Finanzen

Eine Schule, die sich als Lebensraum versteht und mehr als ein Standardprogramm bieten will, kostet Geld.

Die Finanzierung von Schulen in Freier Trägerschaft wurde gesetzlich bedingt auf eine neue Basis gestellt. Künftig sollen Schulen in Freier Trägerschaft 80 % erhalten. Dies wurde in einem Urteil des Verwaltungsgerichtshofes festgehalten und ist im Rahmen des Privatschulgesetzes Baden-Württemberg rückwirkend zum 1.8.2017 in Kraft getreten.

Das Schulgeld errechnet sich aus dem Regelschulbeitrag mit Offenlegung (prozentual am Haushaltsnettoeinkommen) oder ohne Offenlegung (fester Regelschulbeitrag). Jeweils zuzüglich der Solidaritätszugabe, deren Höhe von jedem Elternhaus frei festlegbar ist.

Das Schulgeld wird in einem Gespräch mit Vertretern des Elternbeitragskreises (Eltern mit Eltern) im Rahmen der Beitragsordnung festgelegt. Bei der Festlegung werden Geschwister an unserer Waldorfschule (Geschwisterbonus) sowie weitere Faktoren miteinbezogen, sodass der Schulbeitrag je SchülerIn solidarisch errechnet werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in der Beitragsordnung.

Beitragsordnung ab 01.08.2018 (Schuljahr 2018/2019)

Sie haben Fragen?

Fragen zum Schulbeitrag allgemein oder zur Festlegung des Beitrags beantworten wir gerne.

Ihre Ansprechpatnerin:

Frau Schock
Telefon: 07433 / 99743 - 13
E-Mail: e.schock@waldorf-balingen.de